NGC253_2007-10-08

NGC253
Silberdollar Galaxie






































Volle Auflösung


Objekttyp: GALXY
Sternbild: SCL
Position: 00h47.6 / -2518
Helligkeit: 7.2
Größe: 26.4'x6'

Mit fast einem Vollmonddurchmesser ist NGC253 eine der schönsten, hellsten und strukturreichsten Galaxien. Leider erreicht sie in Deutschland nur eine Kulminationshöhe von etwa 15 Grad und ist deshalb nur von äußerst dunklen Standorten beobachtbar. In südlichen Breiten ist NGC253 dagegen ein absolutes Prachtobjekt. In mittleren Geräten werden Strukturen sichtbar, die man hierzulande selbst mit einem 20-Zöller nur erahnen kann. Wenn wir nicht halb schräg auf das Sternensystem und somit auf die Kanten der Arme blicken würden, wäre NGC253 ähnlich hell wie M33 und damit ein Objekt, das mit freien Auge gesehen werden könnte. Dennoch ist die Galaxie kein Mitglied der lokalen Gruppe, sondern Hauptgalaxie einer eigenständigen Ansammlung. Die Sculptor-Gruppe ist mit etwa 10 Mio. Lichtjahren fast 4 mal soweit entfernt wie unsere unmittelbaren Nachbargalaxien. Durch die Vielzahl der sichtbaren Details könnte man vermuten, dass NGC253 gestört oder gar irregulär sei. Tatsächlich handelt es sich um eine ganz normale Spiral-Galaxie. Caroline Herschel entdeckte NGC253 am 23.09.1783.



Informationen zum Foto:

09.10.07 / Südtirol - Am Würzjoch
Orion-Newton 6" f/4 (152/600mm) + TeleVue Paracorr
Atik-16HR (10,2x8,3mm 1392x1040px 6,45µm)
10x10min L + 5x5min R + 3x5min G (2x2) + synth. Blaukanal
Astronomik LRGB Typ 2c

Leider bin ich mit der Zeit nicht hingekommen, so dass ich nach der Luminanz und dem Rotkanal nur noch 3 Aufnahmen für Grün und keine einzige für den Blaukanal hatte. Ich habe den Blaukanal dann nach Steve Cannistra synthetisiert.