M76_2007-09-16

M76
kleiner Hantel Nebel






































Volle Auflösung


Objekttyp: PLNNB
Sternbild: PER
Position: 01h42.3 / +5135
Helligkeit: 10.1
Größe: 163"x107"

M76 gehört zu den schwächeren Messier Objekten. Er ist unter den Namen Kleiner Dumbell Nebel (der gebräuchliste), Kork Nebel und Schmetterlingsnebel bekannt, und erhielt zwei NGC Nummern, da man annahm, daß es sich um einen Doppelnebel handle, dessen Komponenten untereinander in Kontakt standen; diese Hypothese wurde von William Herschel aufgebracht, der die "zweite Komponente" mit 193 H I bezeichnete. Das Erscheinungsbild von M76 ähnelt bis zu einem gewissen Grade dem des Dumbbell Nebels M 27. Höchstwahrscheinlich ist der Hauptteil des Nebels (der Balken oder Korken) ein heller und leicht elliptischer Ring, den wir von der Kante sehen; er erscheint nur um wenige Grad von der Äquatorialebene geneigt. Dieser Ring scheint sich mit einer Geschwindigkeit von 42 km/sec auszudehnen. Entlang der Achse senkrecht zu dieser Ebene deht sich das Gas jedoch deutlich schneller aus und bildet dabei die untere helle Fläche der "Flügel" des Schmetterlings. Während der helle Teil des Nebels sich über ein Gebiet von etwa 65 Bogensekunden im Duchmesser erstreckt (bzw. etwas genauer: der Korken nimmt 42x87" und die Flügel 157x87" ein), wird dieser Nebel von einem Halo umgeben, der eine Gebiet von 290 Bogensekunden im Durchmesser einnimmt - möglicherweise handelt es sich hierbei um Materie, die in Form von Sternwinden von dem zentralen Stern ausgestoßen worden ist als er sich noch im Stadium eines Roten Riesen befunden hatte. Heutzutage hat der Zentralstern eine Helligkeit von 16.6 Mag und eine Temperatur von um die 60,000 K; im Laufe der Zeit (einige zig Milliarden Jahre) wird er sich wohl zu einem Weißen Zwerg abkühlen. Etwas ungewöhnlich ist die Tatsache, daß bei diesem planetarischen Nebel die Entfernung nur sehr ungenau bekannt ist. Schätzungen gehen von 1700 bis zu 8200 (Kenneth Glyn Jones' Wert) Lichtjahren. Dementsprechend sind auch die Werte für die Ausdehnung des Korkens (zwischen 0.34x0.72 und 1.7x3.5 Lichtjahren), der Flügel (zwischen 1.3 und 6.2 Lichtjahren) und des schwachen Halos (zwischen 2.4 und 11.5 Lichtjahren) ungenau.



Informationen zum Foto:

16.09.07 / Solingen
Orion-Newton 10" f/4,8 (254/1200mm) + TeleVue Paracorr
Starlight Xpress MX716 (6,5x4,8mm 752x582Px 8.6x8.3µm)
10x5min HA + 5x5min OIII (synth. Grünkanal)
Filter Astronomik HA 6nm, Astronomik OIII





Alle Fotos dieses Objektes:


01.09.11 / Solingen
Orion-Newton 10" f/4,8 (254/1200mm) + TeleVue Paracorr
Atik383L+ (17,6x13,52mm 3362x2504px 5,4µm)
7x5min HA + 7x5min OIII + synth. Grünkanal
07.01.10 / Solingen
Meade Schmidt-Cassegrain 10" f/10 (254/2540mm) + Meade Reducer/Flattener f/3,3
Atik-16HR (10,2x8,3mm 1392x1040px 6,45µm)
15x1min HA + 15x1min OIII + synth. Grünkanal
16.09.07 / Solingen
Orion-Newton 10" f/4,8 (254/1200mm) + TeleVue Paracorr
Starlight Xpress MX716 (6,5x4,8mm 752x582Px 8.6x8.3µm)
10x5min HA + 5x5min OIII (synth. Grünkanal)
Filter Astronomik HA 6nm, Astronomik OIII
28.08.2005
Keine weiteren Informationen gefunden